Team

Das Expertenteam von Mitscherlich besteht aus deutschen Patentanwälten, europäischen Patentanwälten, europäischen Marken- und Geschmacksmusteranwälten und auf den gewerblichen Rechtsschutz spezialisierten Rechtsanwälten. Unsere Patent- und Rechtsanwälte verfügen über höchste juristische und technische Qualifikation, viele von ihnen aus früheren Tätigkeiten in der Industrie. Die Zusammenstellung der einzelnen Teams erfolgt von Fall zu Fall nach unseren streng mandantenorientierten Dienstleistungsprinzipien. Wir freuen uns darauf, Ihnen unser Know-how zur Verfügung zu stellen!

Seit vielen Jahren baut Mitscherlich seine Aktivitäten in den Bereichen Geschmacksmusteranmeldungen und Geschmacksmusterstreitigkeiten kontinuierlich aus. Mit mittlerweile mehr als 950 Gemeinschaftsgeschmacksmusteranmeldungen (GGV) im Jahr 2013 gehört das Design Prosecution Team von Mitscherlich zu den Top-Kanzleien, die GGVs in Deutschland anmelden. Zu unseren Mandanten zählen sowohl internationale Großkonzerne als auch mittelständische Unternehmen aus der ganzen Welt, insbesondere aus Europa, Asien und Amerika. Auch die Prozesspraxis der Geschmacksmusterabteilung ist in den letzten Jahren stark gewachsen: Wir vertreten derzeit eine beträchtliche Anzahl von Mandanten in Prozessen vor den Oberlandesgerichten in Deutschland und sind bei allen Oberlandesgerichten in Deutschland zugelassen. Wir vertreten auch eine große Anzahl von Beschlagnahmeanträgen für Geschmacksmuster, die wir im Namen unserer Mandanten gestellt haben, um sie bei Anti-Piraterie-Aktionen zu unterstützen. Das Geschmacksmusterteam von Mitscherlich wird von Clemens Thun und Dr. Markus Graf geleitet, die seit vielen Jahren auf dem Gebiet des Geschmacksmusterrechts tätig sind. Die weiteren in der Geschmacksmusterabteilung tätigen Anwälte sind Herr Thomas Körfer, Herr Dr. Felix Wesel und Herr Dr. Markus Bölling; sie werden von zahlreichen Rechtsanwaltsfachangestellten und Sekretärinnen unterstützt.Deutsche und internationale Mandanten schätzen die Professionalität des Geschmacksmusterwesens in Europa, das ein hohes Maß an Rechtssicherheit gewährleistet. Dies führt zu einer höheren Vorhersehbarkeit von Entscheidungen. Diese Vorhersehbarkeit wird durch die Erfahrung unserer Anwälte in allen Fragen des Geschmacksmusterrechts weiter unterstützt.

Seit vielen Jahren baut Mitscherlich seine Aktivitäten auf dem Gebiet der Elektronik, Kommunikationstechnologien und Software kontinuierlich aus. Mit mittlerweile mehr als 500 europäischen Patentanmeldungen pro Jahr ist die Elektronik-, Kommunikations- und Softwareabteilung von Mitscherlich die aktivste Abteilung, die Fälle vor dem Europäischen Patentamt bearbeitet. Zu unseren Mandanten gehören sowohl große internationale Konzerne als auch mittelständische Unternehmen aus der ganzen Welt, insbesondere aus Europa, Asien und Amerika.Unser Elektronik-, Kommunikations- und Softwareteam besteht aus mehreren Rechtsanwälten und Ingenieuren mit Universitätsabschlüssen auf verschiedenen Gebieten.Der technische Hintergrund der Teammitglieder der Abteilung umfasst insbesondere Elektrotechnik, Physik, Materialwissenschaften, Informatik und alle Aspekte der Informationstechnologie.Mitscherlich verfügt über eine besonders gründliche Expertise bei der Ausarbeitung und Anmeldung von Patenten, bei der strategischen Beratung sowie bei Rechtsstreitigkeiten und Einsprüchen auf diesen Gebieten. In den letzten 10 Jahren wurden mehr als 150 Einspruchs- und Beschwerdeverfahren von Mitscherlich bearbeitet, die sich auf Patente bezogen, die auf elektronische oder Kommunikationstechnologien gerichtet waren, die zu Industriestandards geworden sind. Bei Bedarf unterstützt das Litigation-Team von Mitscherlich unsere Patentanwälte bei der Durchsetzung von Patenten gegen Wettbewerber.

In den letzten 10 Jahren hat Mitscherlich seine Abteilung für Biowissenschaften und Chemie erfolgreich ausgebaut. Der technische Hintergrund der Teammitglieder umfasst Chemie, Biologie, Biochemie und Pharmakologie. Die Abteilung für Biowissenschaften und Chemie von Mitscherlich ist eine der aktivsten Abteilungen der Kanzlei, die Einsprüche vor dem Europäischen Patentamt vertritt. In den letzten 10 Jahren wurden mehr als 150 Einspruchsfälle bearbeitet, und jedes Jahr kommen etwa 20 neue Fälle hinzu. Das Patentteam verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Vertretung vor dem EPA in Einspruchs- und Beschwerdeverfahren. Darüber hinaus ermöglicht dieser Einblick Mitscherlich, gute Prognosen über den wahrscheinlichen Ausgang von Einspruchsverfahren abzugeben, was wiederum für die strategische Beratung, FTOs und andere Gutachten von großem Vorteil ist.

Seit vielen Jahren unterstützt Mitscherlich seine internationalen und nationalen Mandanten erfolgreich bei der Durchsetzung wertvoller Schutzrechte und der Verteidigung gegen ungerechtfertigte Verletzungsvorwürfe. Die profunde Erfahrung des Prozessteams in Verletzungs- und Rechtsbeständigkeitsverfahren ermöglicht es seinen Mitgliedern, für jeden einzelnen Fall eine ganzheitliche, auf die Prioritäten der Mandanten abgestimmte Strategie zu verfolgen. Bei Streitigkeiten, die mehrere Gerichtsbarkeiten betreffen, kann Mitscherlich auf die Unterstützung seines etablierten internationalen Netzwerks von hochspezialisierten Kanzleien für IP-Prozesse zurückgreifen: In Patentstreitigkeiten profitieren Mitscherlichs Mandanten von der engen Zusammenarbeit von versierten Rechtsanwälten und Patentanwälten, die auf alle technischen Gebiete spezialisiert sind. Dieser One-Stop-Shop-Ansatz ermöglicht eine schnelle und umfassende Beratung in allen Verfahrensarten, einschließlich Verletzungsklagen, einstweiligen Verfügungsverfahren, Besichtigungsverfahren und Nichtigkeitsklagen. Für komplexe Fälle kann ein Team von Anwälten zusammengestellt werden, um sicherzustellen, dass alle relevanten rechtlichen und technischen Fragen abgedeckt sind und ein schnelles und effizientes Handeln gewährleistet ist. Das Team von Mitscherlich ist auch auf die Vertretung von Mandanten vor dem neuen Einheitspatentgericht vorbereitet, das in naher Zukunft für Streitigkeiten über neue Einheitspatente und klassische europäische Patente zuständig sein wird. Um über die neuesten Entwicklungen auf dem Laufenden zu bleiben, hat das Litigation-Team bereits 2013 eine Arbeitsgruppe eingerichtet, die sich mit diesem spannenden neuen Bereich des europäischen Patentrechts befasst.In Marken- und Geschmacksmusterstreitigkeiten ermöglichen es die profunde Kenntnis der Besonderheiten der verschiedenen Gerichte sowie die große Erfahrung mit materiell oder prozessual anspruchsvollen Fällen den Anwälten von Mitscherlich, speziell auf die Ziele der Mandanten zugeschnittene Strategien zu entwickeln. Durch die aktive Teilnahme an entsprechenden Verwaltungsverfahren vertiefen die Mitglieder des Prozessteams zudem kontinuierlich ihr Fachwissen über Klage-, Widerspruchs- und Nichtigkeitsverfahren, die in einem umfassenden Durchsetzungs- oder Verteidigungskonzept oft eine wichtige Rolle spielen. Die Beratung und Vertretung in einfachen Hauptsacheverfahren und einstweiligen Verfügungsverfahren gehört ebenso zu den Kernkompetenzen des Teams wie z.B. die Bekämpfung von Verletzungshandlungen auf Messen und die Abwehr von Angriffen auf bösgläubig erworbene Marken oder Designs.

Seit vielen Jahren hat Mitscherlich seine Aktivitäten in den Bereichen Markenanmeldung und Markenstreitigkeiten kontinuierlich ausgebaut. Mit mittlerweile mehr als 270 Gemeinschaftsmarkenanmeldungen pro Jahr gehört das Markenanmeldeteam zu den zehn führenden Kanzleien, die in Deutschland Gemeinschaftsmarken anmelden. In den letzten zehn Jahren hat Mitscherlich mehr als 500 Widerspruchsverfahren vor dem Deutschen Patent- und Markenamt und dem Europäischen Markenamt bearbeitet und mehrere Verfahren vor dem Europäischen Gerichtshof für unsere Mandanten geführt, zu denen sowohl große internationale Konzerne als auch mittelständische Unternehmen aus aller Welt, insbesondere aus Europa, Asien und Amerika, gehören. Insbesondere in den letzten Jahren ist auch die Prozesspraxis der Markenabteilung stark gewachsen. Wir vertreten derzeit eine beträchtliche Anzahl von Mandanten bei Prozessen vor den Oberlandesgerichten in Deutschland. Wir sind bei allen Oberlandesgerichten in Deutschland zugelassen. Das Markenteam von Mitscherlich wird von Dr. Markus Graf geleitet, der seit mehr als zwei Jahrzehnten auf dem Gebiet des Markenrechts tätig ist. In der Markenabteilung arbeiten außerdem die Rechtsanwälte Jens Beder, Clemens Thun, Dr. Felix Wesel und Dr. Markus Bölling; sie werden von zahlreichen Rechtsanwaltsfachangestellten und Sekretärinnen unterstützt.

Seit der Gründung von Mitscherlich im Jahre 1896 ist die Mechanik eine tragende Säule in den von unserer Kanzlei betreuten technischen Bereichen des geistigen Eigentums. Seit vielen Jahren hat die Mechanikabteilung von Mitscherlich ein professionelles Team von spezialisierten Anwälten aufgebaut und kontinuierlich verstärkt, um die Anforderungen unserer Mandanten individuell und effizient zu erfüllen. Mit mittlerweile mehr als 400 europäischen Patentanmeldungen pro Jahr ist das Mechanik-Team eine der aktivsten Abteilungen bei Mitscherlich. Zu unseren Mandanten zählen internationale Großkonzerne ebenso wie mittelständische Unternehmen aus aller Welt, insbesondere aus Europa, Asien und Amerika.
Unser Mechanik-Team besteht aus einer großen Anzahl von Patentanwälten mit Universitätsabschlüssen in verschiedenen technischen Bereichen, wie Maschinenbau, Elektrotechnik, Materialwissenschaften und Physik.

Mitscherlich verfügt über besondere Erfahrung bei der Ausarbeitung und Verfolgung von Patenten sowie bei Einspruchs- und Klageverfahren. In den letzten 10 Jahren wurden von Mitscherlich mehr als 120 Einspruchs- und Beschwerdeverfahren bearbeitet, die sich auf Patente bezogen, die Schlüsseltechnologien in der Mechanik betrafen. Dadurch konnte die Kanzlei hervorragende Erfahrungen bei der Vertretung ihrer Mandanten in Einspruchs- und Beschwerdeverfahren vor dem EPA und dem GPTO sammeln, was wiederum dazu beigetragen hat, dass Mitscherlich seine Mandanten noch besser über Patentstrategien beraten kann.

Bei Bedarf unterstützen unsere Anwälte unsere Patentanwälte bei der Bildung von individuellen Prozessteams, die auf die besonderen Bedürfnisse des Mandanten und auf einzelne Fälle, in denen Patente gegen Wettbewerber geltend gemacht oder verteidigt werden, zugeschnitten sind.